Wieviel Kalorien hat eine Pizza?

Wer kennt sie nicht, die Pizza? Das italienische Nationalgericht, das in der heutigen Form schon 1889 König Umberto und seiner Frau Margherita serviert wurde, hat seine Ursprünge als Focaccia im Jahre 800 v.Chr. Das Fladenbrot, das den Hauptbestandteil der Pizza ausmacht, wurde bereits im 2. Jahrtausend v. Chr. von den Assyrern gebacken und verzehrt.

Die Pizza gehört heutzutage mit zu unseren liebsten Speisen. Doch wie sieht es mit dem Kaloriengehalt aus? Wieviel Kalorien hat eine Pizza? Ist sie eine Kalorienbombe oder vielleicht doch gar nicht so schlecht für unsere Figur?

Woher komt die Pizza?

Wie erwähnt stammt die Pizza aus Italien, um genau zu sein aus Napoli. Im Zuge von Auswanderungswellen haben die Italiener ihr heiß geliebtes Nationalgericht in den Vereinigten Staaten und in Europa bekannt gemacht.

Etwa zum Ende des 19. Jahrhunderts lernten die ersten US-Bürger den italienischen Flammkuchen kennen und genießen. Nach dem 2. Weltkrieg wurde die Pizza auch in Europa heimisch.

Pizza ist für den Italiener das Gleiche wie für den Franzosen das Baguette. Die erste feste Nahrung, die der kleine Italiener zu sich nimmt und wobei er das erste Milchzähnchen einweiht, ist die Pizza. Für den jungen Erdenbürger in erster Linie der Pizzarand, denn er enthält keinen Belag und so auch keine scharfen Gewürze.

Somit wird der zweite wichtige Bestandteil der Pizza angesprochen, der Belag. Im Laufe der Zeit entwickelten sich immer mehr verschiedene Pizzen mit den unterschiedlichsten Belägen. Daher ist die Frage nach dem Kaloriengehalt der Pizza, die gerade heute, wo das Schönheitsideal eher ein Schlankheitsideal ist, nicht allgemein zu beantworten.

Pizza

Wieviel Kalorien hat eine Tiefkühlpizza?

Der Pizzateig ist ein Hefeteig, der in erster Linie aus Mehl, Hefe, Fett und Wasser oder Milch besteht. Wie diesen Zutaten entnommen werden kann, enthält bereits der Teig Kohlehydrate, Fett und Eiweiß. Der Belag, der variabel ist, beinhaltet, wenn frische Produkte verwendet werden, sogar ein paar Vitamine.

Wer ernährungsbewusst einkauft, der fragt sich bei der Tiefkühlpizza zwangsläufig wie viele Kalorien sie hat. Diese Frage läst sich beim Einkaufen im Supermarkt leicht beantworten, denn auf jeder Packung ist eine Nährwerttabelle angegeben, in der die Kilokalorien bzw. die Kilojoule ausgewiesen werden.

Zu beachten ist, dass der niedrige Kalorienwert dadurch zustande kommt, dass er für 100 Gramm beschrieben wird. Wer eine ganze Pizza isst, muss die Kalorienangabe entsprechend des Gewichtes der Pizza hochrechnen.

Wieviel Kalorien hat eine Pizza vom Italiener?

Die Frage nach dem Kaloriengehalt lässt sich bei der selbstgemachten Pizza sowie auch bei der Pizza vom Italiener um die Ecke nicht generell beantworten. Jeder macht seinen Hefeteig anders und der Belag ist, je nach Geschmack, sehr unterschiedlich.

Reduzieren lassen sich die Kalorien der Pizza, indem auf einen übermäßigen Käsebelag verzichtet wird und auch die Verwendung von Olivenöl sehr eingeschränkt wird. Statt Salami und Schinken kann ein Pizzabelag gewählt werden, der hauptsächlich aus frischem Gemüse besteht.

  • Eine selbst gebackene, kalorienreduzierte Pizza hat ungefähr 600 kcal.
  • Gekaufte Fertigpizzen variieren zwischen 850 und 1000 kcal.
  • Bei der Pizza vom Italiener können es, je nach verwendeten Zutaten, auch noch etwas mehr kcal sein.

Wer aber Pizza aus Leidenschaft isst, der sollte nicht unbedingt Kalorienzählen, sondern sich den Belag gönnen, der gut schmeckt und lieber einmal weniger das Leibgericht verzehren.