Wieviel Kalorien hat ein Apfel?

Der Apfel hat seinen Ursprung in Asien. Sämtliche Apfelsorten, die wir heute in Europa verzehren, die übrigens genauer als Kulturäpfel bezeichnet werden, sind aus Kreuzungen des asiatischen Wildapfels und des Kaukasusapfels entstanden. Wie der Apfel seinen Weg nach Europa fand, lässt sich heute nicht mehr nachvollziehen. Der Apfel dient in erster Linie als Nahrungsmittel. Er wird aber auch als Zierpflanze angebaut. Das Holz des Apfelbaumes ist ein Hartholz und zählt in Deutschland zu den Edelhölzern.

Um den Apfel ranken sich viele Legenden und Geschichten. Er galt vielen Göttern oder Göttinnen als Symbol. Der Apfel steht für Fruchtbarkeit und auch der Baum des Lebens war ein Apfelbaum. Wenn einer Frucht so viel Gutes nachgesagt wird, dann muss doch auch ein Quäntchen Wahrheit darin stecken.

Mit den heutigen Kenntnissen über die Ernährung und die Gesunderhaltung des Menschen lässt sich erklären, warum dem Apfel schon von je her lebensverlängernde Eigenschaften zugeschrieben wurden. Da bekannt ist, dass ein langes Leben unter anderem mit einer gesunden und ausgewogenen Ernährung zusammenhängt, müssen die Inhaltstoffe des Apfels genauer untersucht werden und es stellt sich die Frage: Wieviel Kalorien hat ein Apfel?

Apfel

Inhaltsstoffe des Apfels

  • 85 Prozent des Apfels sind Wasser. Damit trägt der Verzehr des Apfels auch zur Regulierung des Flüssigkeitshaushaltes bei.
  • Die restlichen 15 Prozent teilen sich auf in Fett mit circa 0,4 Prozent, Eiweiß mit etwa 0,3 Prozent und Kohlenhydrate.
  • Als Gesundheitsapostel enthält die Paradiesfrucht außerdem 12 Milligramm Vitamin C, die sich positiv auf das menschliche Immunsystem auswirken.
  • Er hat sieben Milligramm Kalzium, das für den Knochenaufbau und den Erhalt der Zähne wichtig ist zu bieten.
  • Und auch sein Wert an Kalium liegt mit 144 Milligramm recht hoch. Kalium ist wichtig für den menschlichen Körper, denn wer zu wenig davon zu sich nimmt, der leidet unter Ermüdungs- und Erschöpfungserscheinungen.

Insgesamt wurden bei wissenschaftlichen Untersuchungen mehr als 20 Mineralstoffe und Spurenelemente im Apfel festgestellt. Außerdem enthält er wichtige Enzyme und Ballaststoffe. Nicht umsonst kennen die Engländer das Sprichwort: "An apple a day keeps the doctor away".

Der Apfel ist also eine überaus gesunde Frucht und zu den Dickmachern zählt er ebenfalls nicht, denn auch die Frage nach den Kalorien lässt sich recht positiv beantworten.

Wieviel Kalorien hat ein Apfel?

Die Frage nach dem Kaloriengehalt eines Apfels kann natürlich nicht allgemein beantwortet werden. Es muss sowohl auf die Größe des Apfels eingegangen werden, als auch auf die Sorte. Es ist wichtig zu wissen, ob es sich um getrocknetes Obst handelt, ob frisches Obst gemeint ist, oder ob es sich gar um einen Bratapfel dreht.

Weil die frische Frucht nicht immer gleich groß ist, wird der Energiewert nicht für die Stückzahl angegeben, sondern im Regelfall für 100 Gramm des betreffenden Nahrungsmittels.

100 Gramm Apfel haben zwischen 52 und 55 Kalorien.

Wer für seinen Apfel eine genauere Angabe bekommen möchte, der muss das Obst wiegen und anschließend den Kalorienwert entsprechend umrechnen.

  1. 100 Gramm frischer Apfel haben zwischen 52 und 55 Kilokalorien
  2. 100 Gramm getrocknete Äpfel haben 280 kcal
  3. Beim Bratapfel kommt es natürlich auf die Zubereitung an. Ohne Marmelade oder Marzipan weisen 100 Gramm ungefähr 75 kcal auf.

Wer aber nur so ungefähr den Kaloriengehalt eines Apfels wissen möchte, der kann das Gewicht von 150 Gramm für einen durchschnittlich großen Apfel verwenden und umgerechnet hat ein solch durchschnittlicher Apfel ca. 80 Kalorien.