Was ist Taurin und welche Wirkung hat es?

In Energydrinks begegnet uns Taurin immer wieder. Doch was ist Taurin eigentlich und welche Wirkung hat es für den menschlichen Organismus? Diesen Fragen wollen wir hier nachgehen. Oft wird Taurin mit dem Bildnis des Stiers versehen und suggeriert dadurch, dass es uns stark wie einen Stier machen könnte. Stimmt das? Nein!

Taurin macht uns sicher nicht stark wie einen Stier. Das Bildnis Stier kommt rein nur aus der Herkunft, da es erstmals 1827 aus Stiergalle isoliert wurde.

Der Stier ist also nur ein Symbol für die Herkunft von Taurin. Alles andere, was wir mit dem Stier suggerieren, entspringt nur unseren Wünschen und Gedanken, wenn wir den Stier sehen, was wir damit verbinden. Mit der Wirkung hat es in jedem Fall nichts zu tun.

Was ist Taurin?

Wie schon erwähnt, wurde Taurin im Jahre 1827 entdeckt. Es wurde aus Stiergalle isoliert und erhielt damals den Namen Gallen-Asparagin. Taurin als Name entstammt der lateinischen Bezeichnung der Stiergalle – fel tauri.

Im menschlichen Organismus ist Taurin ebenfalls in der Galle enthalten. Es ist eine Aminosulfonsäure, die aus schwefelhaltigen Aminosäuren gebildet wird. Taurin ist an einer Vielzahl von Stoffwechselvorgängen im menschlichen Körper beteiligt und dient der Stabilisierung des Flüssigkeitshaushaltes der Zellen.

Taurin

Welche Wirkung hat Taurin?

Unter Sportlern ist Taurin als Nahrungsergänzung beliebt:

  • Kraftsportler nutzen es um den Flüssigkeitshaushalt in den Muskelzellen zu optimieren.
  • Ausdauersportler hingehen möchten mit Taurin die Arbeit des Herzens ökonomischer gestalten, das Schlagvolumen erhöhen.
  • Es hat zellmembranschützende sowie auch antioxidative Eigenschaften.
  • Weiter fördert Taurin die Wirksamkeit und Bildung von Gallensaft als Emulgator bei der Fettverdauung.

So wird Taurin oft auch zugeschrieben, dass es erhöhte Bluttfettwerte senken kann, wenn sich der Mensch fettreich und cholesterinreich ernährt. Dadurch wurde es auch eine Zeit lang als Geheimtipp zum Abnehmen gehandelt. Aber wie das oft so ist mit Wünschen und Realität: Taurin ist kein Mittel, das beim Abnehmen hilft.

Taurin in Energydrinks - wozu soll das gut sein?

Das fragen sich wahrscheinlich viele Experten. Wahrscheinlich sollte Taurin in Energydrinks positiv auf die Konzentration wirken, da es in der Kombination mit Glutamin als Neurotransmitter die Reizleitung beeinflusst. Diese Wirkung konnte aber beim Menschen noch nie wissenschaftlich bestätigt werden.

Weiter wird bezüglich Taurin noch erwähnt, dass es in Energydrinks, neben Koffein und Zucker eingesetzt, durch die Beeinflussung des Insulinspiegels den Stoffwechsel verstärken solle.

Wahrscheinlich wird Taurin aber einfach nur als Geschmacksverstärker in Energydriks eingesetzt. Abgesehen davon hat der Stier sowie die Assoziation, die wir Menschen mit dem Stier haben, eine positive Marketingwirkung.