Wie macht man Rührei?

Immer noch gibt es viele Herren der Schöpfung, die nicht kochen können, weil sie meinen, das sei Frauensache. Wenn die liebe Ehefrau, aus welchen Gründen auch immer, nicht in der Lage ist, das Essen zuzubereiten und kein Pizzaservice oder Burgerladen mehr geöffnet hat, dann muss der größte Kochmuffel, wenn der Hunger ruft, selbst zum Kochlöffel greifen. Welches Gericht ist schmackhaft, nährstoffhaltig und leicht zuzubereiten? Antwort: Rührei! Doch, wie macht man Rührei?

Rührei machen ist nicht schwer. Dazu braucht es lediglich Eier, etwas Fett oder Öl und eine Pfanne. Wer ein etwas cremigeres Rührei möchte, der kann noch einen Schuss Milch oder Sahne dazugeben. Für alle, die das perfekte Rührei machen lernen möchten, nachfolgend das Rezept und die Zubereitung sowie auch ein Rezept für Rührei mit Speck.

Rührei Zutaten

Die Zutaten für Rührei sind normalerweise in jedem Haushalt vorhanden. Die Zubereitungszeit liegt bei ca. 5 Minuten und die folgenden Zutaten reichen für 2 Personen:

  • 4 Eier
  • ca. 25 - 50 ml Milch (optional)
  • etwas Salz
  • etwas Butter oder Öl

Rührei

Rührei Rezept: Zubereitung

  1. Die Pfanne wird auf den Herd gestellt.
  2. Nachdem ein kleiner Spritzer Pflanzenöl oder ein Stückchen Butter beziehungsweise Margarine in die Pfanne gegeben wurde, wird der Herd angeschaltet.
  3. Ist das Fett geschmolzen, oder die Butter zerlaufen gibt es zwei Möglichkeiten.
  4. Es kann das aufgeschlagene Ei entweder zuerst in einem Becher mit etwas Salz gewürzt werden und mit einer Gabel gründlich verquirlt werden, und anschließend in die Pfanne geschüttet werden.
  5. Oder es wird direkt aufgeschlagen und in die Pfanne gegeben, Salz wird darüber gestreut, und wenn es zu stocken anfängt, wird es mit einer Holzgabel zerrupft.
  6. Das Rührei ist dann fertig, wenn das gesamte Ei gestockt ist, also nicht mehr blubberig ist, aber immer noch feucht ist und glänzt.
  7. Soll das Rührei cremiger sein, wird bei der Zubereitung ein Schuss Milch dazugemischt.

Rezept: Rührei mit Speck

  • Für ein leckeres Rührei mit Speck werden 100 Gramm geräucherter durchwachsener Speck in kleine Würfel geschnitten.
  • Drei mittelgroße Eier werden in ein hohes Gefäß aufgeschlagen und mit 100 Milliliter Sahne verquirlt.
  • Wenn die Speckwürfel in der Pfanne ausgelassen wurden, wird das Sahne-Ei-Gemisch darübergegossen.
  • Da der Speck schon salzig schmeckt, muss zum Würzen nur wenig Salz verwendet werden.
  • Mit Pfeffer und Paprikapulver wird abgeschmeckt.
  • Während das Rührei stockt, wird ein halber Bund Schnittlauch in kleine Schnittlauchröllchen geschnitten und zur Eimasse in die Pfanne gegeben.
  • Das gestockte Ei wird mit dem Pfannenwender kleingerupft, sodass der Schnittlauch eingearbeitet wird, ein bisschen Geschmack abgeben kann, aber nicht weich wird.

Wieviel Kalorien hat Rührei?

Wer ein bisschen auf seine schlanke Linie achten muss und daher Kalorien zählt, den interessieren natürlich auch beim Rührei die Kalorien. Zuerst sollte man wissen, wieviel Kalorien ei Ei hat. Das liegt je nach Größe des Eies zwischen 81 und 112 Kalorien. Als Mittelwert können 96 Kalorien angenommen werden (siehe Wieviel Kalorien hat ein Ei?).

Wenn die Frage: Wie macht man Rührei? umgewandelt wird in: Wie macht man Rührei mit wenig Kalorien?, kann statt des Fettes in der Pfanne eine beschichtete Pfanne gewählt werden und die Sahne oder Milch kann ebenfalls weggelassen werden. Es werden also keine weiteren Kalorien hinzugefügt. Ein Rührei aus einem Ei hat dann ca. 96 Kalorien.

Viel besser schmeckt das Rührei aber, wenn es Butter gebraten wird, etwas Milch oder Sahne dazu kommt und als Beilage gekochten Schinken, Speck, Käse oder Krabben verwendet werden.