Ist Bier gesund?

Die Frage: "Ist Bier gesund?" wird in Deutschland und speziell in Bayern immer wieder zur Diskussion stehen. Ist Bier doch das beliebteste Getränk der meisten Deutschen und zählt in Bayern zu den Grundnahrungsmitteln. Kann ein Grundnahrungsmittel ungesund oder schädlich sein? Die Antwort auf diese Frage wird vom eingefleischten Biertrinker mit Zittern erwartet, aber sie fällt beruhigend aus. Wer maßhält beim Maßen halten, der hat nichts zu befürchten.

Ist Bier gesund oder schädlich?

Jeder weiß, dass im Bier Alkohol enthalten ist. Und wie jedem klar ist, schadet zu viel Alkohol dem Menschen. Daher ist die Frage, ob Bier gesund ist, nicht weit hergeholt, sondern stellt sich jedem, der den Gerstensaft gerne trinkt.

Schädlich ist nur der Alkohol im Bier. Wenn aber nicht zu tief ins Glas geschaut wird und der Biergenuss nicht über Hand nimmt, ist die Menge Alkohol, die im Bier enthalten ist, zu gering, um dem gesunden Körper ernsthaft zu schaden.

Im Gegenteil, häufig wird von Ärzten das tägliche Gläschen Bier sogar empfohlen. Denn im Bier sind viele Stoffe enthalten, die nützlich sind für den Körper:

  • Der Hopfen, der zum Bierbrauen verwendet wird, wirkt sich positiv auf das Herz-Kreislauf-System aus. Außerdem haben seine Inhaltsstoffe beruhigende und appetitanregende Eigenschaften.
  • Den Polyphenolen, die im Malz enthalten sind, wird eine dem Krebs vorbeugende Wirkung nachgesagt.
  • Die Kohlehydrate des Bieres dienen als Energiespender.
  • Sogar essenzielle Aminosäuren haben das Malz und die Hefe des Bieres vorzuweisen.
  • Außerdem glänzt das Bier mit Mineralstoffen wie Magnesium, Kalium und Phosphor.
  • Weil es natriumarm ist, hat es eine harntreibende Wirkung, was sich ebenfalls positiv auf die Gesundheit auswirkt, weil Giftstoffe leichter ausgeschwemmt werden.
  • Und weil es zu 92 Prozent aus Wasser besteht, hilft es den Flüssigkeitshaushalt des Körpers aufzufüllen.

Bier

Wieviel Bier ist gesund?

Wenn die Inhaltsstoffe des Bieres betrachtet werden, stellt sich die Frage nach der Gesundheit nicht mehr. Wichtig ist nur noch zu wissen, wie viel des leckeren "Hopfenblütentees" genossen werden darf, damit nicht doch der schädigende Einfluss des Alkohols überwiegt. Generell lässt sich die Frage nicht so einfach beantworten.

Sie ist sowohl vom Alter des Genießers abhängig – für Kinder ist Alkohol nie geeignet! - als auch von der körperlichen Verfassung. Wer körperlich nicht gesund ist oder wer Alkoholprobleme hat, der sollte versuchen die gesunden Inhaltsstoffe des Bieres, die auch in anderen Lebensmitteln vorhanden sind, auf andere Weise zu sich zu nehmen.

Wer keine Gebrechen oder Leiden hat, der darf sich sicherlich ein bis zwei Bierchen am Tag gönnen, wenn dies nicht zu einer regelmäßigen Gewohnheit wird.

Ist Bier gesund für Haut und Haare?

Weil im Bier nicht nur Alkohol und Mineralstoffe enthalten sind, sondern durch die Hefe und das Malz viele B Vitamine, ist der Gerstensaft gesund für Haut und Haare:

Die B Vitamine sollen die Faltenbildung der Haut eindämmen, die Poren verfeinern und das Bindegewebe stärken. Auch auf die Haare soll sich Bier positiv auswirken. Wird das Bier nicht getrunken, sondern nach der Haarwäsche als Spülung verwendet, soll es zu einem schönen Glanz verhelfen und sich als ein zusätzlicher Feuchtigkeitsspender für das Haar bewährt haben.