Welches Obst zum Abnehmen?

Wer beim Anziehen der Hose feststellen muss, dass der Reißverschluss nicht mehr zugeht und über dem Hosenbund ein Speckröllchen zum Vorschein kommt, der weiß, dass es an der Zeit ist, ans Abnehmen zu denken. Um schnell und gesund abzunehmen, ist eine Ernährungsumstellung ebenso notwendig, wie das Treiben von Sport.

Wer seine Ernährung ändern möchte, um überflüssige Pfunde loszuwerden, der sollte dennoch auf Diäten mit einseitiger Nahrungsaufnahme verzichten. Wichtig ist immer, dass der Körper ausreichend Eiweiß und Vitamine bekommt. Für den Vitamin-Haushalt unseres Körpers sind in erster Linie Obst und Gemüse zuständig. Die Frage des Abnehmwilligen: Welches Obst zum Abnehmen? ist daher berechtigt.

Hilft Obst beim Abnehmen?

Am besten wäre es natürlich, wenn Obst bei einer Abmagerungsdiät nicht nur erlaubt wäre, sondern wenn es diese Diät unterstützen würde. Ob es beim Abnehmen hilft und welches Obst zum Abnehmen geeignet ist, sollte vor Beginn der Ernährungsumstellung geklärt werden.

Leider ist Obst generell nicht geeignet, um beim Abnehmen zu helfen. Es bewirkt eher das Gegenteil. Da im Obst Fruchtzucker enthalten ist, kann der Körper bei einer "Obstdiät" seinen Energiebedarf aus dem Zucker decken und muss kein Körperfettdepot angreifen.

Wird das Fettdepot nicht abgebaut, wird auch bei der Abmagerungsdiät kein Erfolg erzielt. Da der Körper trotz Diät aber Vitamine braucht, ist es während einer Diät besser Gemüse zu essen statt Obst.

Obst

Welches Obst ist gut zum Abnehmen?

Wird während der Diät nicht zu viel Obst gegessen, sondern als kleine Zwischenmahlzeit verzehrt oder um den Heißhunger nach Süßigkeiten zu stillen, dann ist es, gerade wegen seines Vitamingehaltes auch beim abnehmen zu empfehlen. Aber Obst ist nicht gleich Obst. Es gibt Obstsorten, die aufgrund ihrer Inhaltsstoffe besser geeignet sind bei einer Diät, und andere sind weniger angebracht.

Die Frage, welches Obst sich zum abnehmen eignet, kann allgemein so beantwortet werden, dass Obstsorten, die viel Wasser enthalten, wie zum Beispiel die Wassermelonen, bei einer Diät verzehrt werden dürfen. Auch Zitrusfrüchte und viele exotische Früchte, wie Orangen, Grapefruits, Papayas, oder Kiwis dürfen bei der Abmagerungsdiät den kleinen Hunger stillen.

Welches Obst hat am wenigsten Kalorien?

Die Frage, welches Obst zum abnehmen gegessen werden kann, lässt sich auch über die Kalorienzahl der einzelnen Obstsorten gut beantworten. So haben zum Beispiel 100 Gramm der exotischen Ananas nur 59 Kalorien, während 100 Gramm Banane 95 Kilokalorien aufweisen.

Da schwarze Johannisbeeren sauer schmecken, haben 100 Gramm der Früchte nur 39 Kalorien. Wird die gleiche Menge an Grapefruit verzehrt, so ergibt das 50 Kilokalorien. 100 Gramm Weintrauben schlagen mit 71 Kalorien zu Buche und die wasserreiche Wassermelone enthält bei gleicher Menge nur 38 Kilokalorien!

Hier eine List der Obstsorten mit wenig Kalorien:

  • Weiße Johannisbeeren: 100 Gramm = 30 kcal
  • Erdbeeren: 100 Gramm = 32 kcal
  • Rote Johannisbeeren: 100 Gramm = 33 kcal
  • Papaya: 100 Gramm = 32 kcal
  • Himbeeren: 100 Gramm = 34 kcal
  • Heidelbeeren: 100 Gramm = 36 kcal
  • Kaktusfeige: 100 Gramm= 37 kcal
  • Guave: 100 Gramm = 38 kcal
  • Wassermelone: 100 Gramm = 38 kcal
  • Quitte: 100 Gramm = 39 kcal
  • Schwarze Johannisbeeren:100 Gramm = 39 kcal

Obwohl während der Diät auf Vitamine nicht verzichtet werden soll, muss sehr genau darauf geachtet werden, welches Obst den Speiseplan ergänzt. Allzu süßes kalorienreiches sollte eher gemieden werden, stattdessen darf wasserreiches kalorienarmes Obst gerne als Zwischenmahlzeit genossen werden.